Luft und Laune statt Lücken und Löcher

Mit unserer Aktion „Luft und Laune statt Lücken und Löcher“ möchten wir Sie einladen, Ideen und Initiativen für unsere Innenstadt zu formulieren. Wir meinen, dass ein Metropol-Hochhausbau und die Aufgabe der Rest-Fußgängerzonen unsere Innenstadt nicht voranbringen würden. Wir setzen darauf, den Wohnwert, den Freizeitwert, die Aufenthaltsqualität des Stadtzentrums zu verbessern. Mehr Grün, mehr einladende Plätze, Orte der Kultur, des Genusses, Spielmöglichkeiten, mehr Raum für Kinder, für Fußgänger, Radler .... Urbanität bedeutet für uns, Plätze und Orte so zu gestalten, dass sich dort gerne und oft Menschen begegnen; dass sich dort die ganze Vielfalt städtischen Lebens zeigt. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihren Gedanken und Vorschlägen an unserer Postkartenaktion und online unter www.luft-und-laune.lu beteiligen.

Ihre Ideen und Initiativen!

Ingrid Mössinger aus Ludwigshafen schrieb am Montag, 04.09.17. 13:38:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Die Bewohner von Lu sind mehrheitlich der Meinung, dass die Stadt grüner werden sollte. Also warum nicht den Berliner Platz als grünes Herz von Lu gestalten? Die Innenstadt ist nahezu ausgestorben, es fehlt ein ansprechender und gemütlicher Mittelpunkt, der als Raum für Begegnungen und Treffpunkt für alle Kulturen genutzt werden könnte.
Es ist mir aufgefallen, dass immer wenn Menschen aus der Umgebung angezogen werden, Lu Erfolg mit seinen Veranstaltungen hat, siehe Filmfestival, Straßentheater, Events im Pfalzbau... Lu sollte also etwas bieten , was auch Menschen aus der Umgebung anlockt. Kleine, ansprechende, Geschäfte (keine 1 Euro Shops), (Themen/) Märkte und Cafes/Restaurants zum Shoppen und Genießen. Keine großen, kalten, kastenförmigen Gebäude mit Fastfood, etc. Die Menschen suchen Gemütlichkeit, kein Beton und Kälte.
In Mexiko gibt es in den Städten sog. Zocalos, meist begrünte Plätze, an denen sich die Menschen treffen, Musik machen und sich unterhalten. Klar ist es in der kalten Jahreszeit bei uns schwieriger, aber man könnte z.B. im Winter eine Eisfläche zum Eislaufen aufbauen, im Sommer ein Open Air Kino oder auch regelmäßige Musik/Konzert-Abende veranstalten, um die Innenstadt zu beleben. Meiner Meinung nach wäre Lebendigkeit wichtiger als Gebäude zu errichten, die doch keiner finanzieren kann/möchte.
Mit freundlichen Grüßen,
Ingrid Mössinger
Anonym per Postkarte schrieb am Sonntag, 03.09.17. 11:58:
Begrünter Parkplatz mit abgesicherter Spielplatzecke! Bäume!
Horst Ditz Ditz aus Lu-Edigheim schrieb am Freitag, 01.09.17. 22:00:
Danke für die grandiose Idee der Ludwigshafener Grünenfraktion. Sie beabsichtigt lobenswerterweise Ludwigshafen ein freundliches Gesicht zu geben, ehe unsere Stadt durch zwei unsinnige Baumaßnahmen „gepeinigt“ und zu einem „hässlichen Entlein“ verwandelt wird:

1. dem weltweit einzigartigen Abriss des Hochstraßensystems zugunsten eines „Boulevards“, der uns Bürgern erhöhten Lärm und überflüssige Luftverschmutzung und eine Zweiteilung aufbürden würde sowie

2. die Errichtung eines „überflüssigen“ Hochhauses, namens „Metropol“ mitten in das Herz Ludwigshafens, das dadurch verdunkelt wird und „verdorrt“.

Zwei „Schildbürgerstreiche“ die es rechtfertigen, unsere Stadt fernerhin als „Schildbürgen am Rhein“ zu bezeichnen.
Dagegen könnte das Vorhaben der Grünen, dem „Berliner Platz“ endlich Leben einhauchen. Dadurch, dass an gleicher Stelle eine Ort geschaffen würde, der Ludwigshafen schließlich ein freundliches Gesicht schenken und Menschen aus dem Umland zum Besuch einladen würde. Etwa eine bunt gestaltete Grünanlage, umrahmt von bunten Blumenbeeten, in deren Zentrum ein kunstvoll gestalteter Springbrunnen wie in vielen Städten unseres Landes zu sehen sind. Auch kleine schnuggelige Cafes und einige kerzenbeleuchtete Begegnungs-Inseln, auf denen sich an freundlichen Tagen auch an Abenden noch Gesprächsrunden bilden könnten.
Unter der Anlage schließlich eine Tiefgarage für die Bewohner in der Umgebung und Besucher der Stadt.
Harry Mathäß aus Ludwigshafen schrieb am Freitag, 01.09.17. 20:19:
Mehr GRÜN in die Innenstadt. Die Menschen sollen Lust bekommen sich dort aufzuhalten, sich wohlfühlen. Das geht nicht mit noch mehr Beton. Fläche freigeben auch für entspannte Gastronomie. Der Platz muss zum Treffpunkt aller Generationen werden. Das Polizeipräsidium in der Walzmühle - warum nicht?
Mirko schrieb am Freitag, 01.09.17. 20:13:
1. Es gibt kein Konzept. CDU und SPD wollen im Stadtrat es allen Recht machen, was natürlich nicht, gerade in einer Stadt die pleite ist.
2. Da die BASF lieber spendet und Subventionen angreift (z.B. S-Bahnanschluss ins Werk) statt Steuer zu bezahlen kann man im Gegenzug doch auch die Autofahrer aus dem RP-Landkreis härter ran nehmen. Heißt im Detail die Kapazität von Einfahrtstraßen reduzieren, mehr Tempo 30 und für Fussgänger und Radfahrer bessere Ampelschaltungen. Die Fussgängerampeln über die Saarlandstraße & Wredestraße sind ein Skandal. Jetzt sollte die Stadt ihre Macht ausspielen. ÖPNV oder Stau!
Tom Bla aus Ludwigshafen schrieb am Freitag, 01.09.17. 18:07:
Der Berliner Platz und die Umgebung sollten mehr gepflegte Gruenflaechen aufweisen. Weg von der Beton-Platten-Wueste. S-Bahn Mitte/Walzmuehle sollten in der Tat aufgehuebscht werden. Abgerundet wird das Ganze vom viel zu kleinen Busbahnhof/Taxi/Parkchaos,
Elke Schneider aus Lu-Edigheim schrieb am Freitag, 01.09.17. 17:11:
Hallo,
Eine richtig schöne grüne Lunge würd ich mir für Lu wünschen...und zwar die gesamte Bismarckstraße entlang bis zum Metropolgelände.
So ein Hochaus braucht kein Mensch!!
Vielleicht findet sich auch noch ein Platz für das neue Präsidium, für das kein Standort besser gewählt wäre ald der Berliner Platz!!!
Ebenso müsste der trostlose Durchgang zum Bahnhof Mitte belebt werden...und zwar mit Kiosken o.ä.
Ich wünsche Ihnen und uns allen viel Erfolg bei dieser Aktion.
Elke Schneider
Bettina Hummel-Fahlbusch aus Ludwigshafen schrieb am Freitag, 01.09.17. 06:54:
Hallo,
da Ludwigshafen ja auf der Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Polizeipräsidium ist, schlage ich diesen Bereich vor. Der Vorteil wäre die Nähe zu den Menschen und die Präsenz der Polizei am kritischen Bereich Berliner Platz.
Ein ansprechendes architektonisches Objekt wäre demnach für mich gut vorstellbar.
Herzliche Grüße
Für diesen Eintrag werden keine Kommentare mehr angenommen
URL:http://www.gruene-lu.de/im-stadtrat/luft-und-laune-lu/